Die Hairstylisten und Barbiere, die das Gesicht der Mode verändert haben

Die Modebranche ist bekannt für ihre Kreativität, ihren Glamour und ihre Innovation, und die einflussreichsten Menschen in der Modebranche sind diejenigen, die die Grenzen des Stils verschieben und die Trends für den Rest der Welt festlegen. Diese Modeikonen sind oft für ihre kühnen, gewagten und avantgardistischen Designs bekannt und verlassen sich auf ein Team aus talentierten Hairstylisten, Maskenbildnern und anderen Fachleuten, die ihnen bei der Umsetzung ihrer Vision helfen.

Einer der Schlüsselspieler in diesem Team ist der Friseur oder Hairstylist. Ein guter Friseur kann einem Modedesigner dabei helfen, den perfekten Look für seine Models zu kreieren, sei es ein eleganter, schicker Bob, ein gewagter, avantgardistischer Schnitt oder etwas dazwischen. Die Fähigkeiten und das Fachwissen des Friseurs sind unerlässlich, um den richtigen Look für jedes Design zu kreieren, und sie spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die Vision eines Designers auf dem Laufsteg zum Leben zu erwecken.

fashion magazine and the hairdresser who make it possible

Einer der einflussreichsten Modedesigner aller Zeiten war Coco Chanel. Chanel revolutionierte die Modewelt mit ihren schlichten, eleganten Designs, und sie verließ sich stark auf ihren persönlichen Friseur Antoine de Paris, der ihr half, die perfekten Looks für ihre Models zu kreieren. De Paris war bekannt für seine fachmännischen Schnitt- und Styling-Fähigkeiten und half Chanel dabei, einige ihrer ikonischsten Looks zu kreieren, darunter den klassischen Bob und das ikonische „kleine Schwarze“.

Ikonischer Friseur: Antoine de Paris 

Antoine de Paris war ein französischer Friseur, der weithin als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Modegeschichte gilt. Im frühen 19. Jahrhundert geboren, begann de Paris seine Karriere als Perückenmacher, bevor er schließlich Friseur der wohlhabenden und modischen Elite von Paris wurde.

De Paris' berühmtester Beitrag zur Mode war die Kreation der "Coiffure à la Victorienne", einer Frisur, die Mitte des 19. Jahrhunderts bei modischen Frauen sehr beliebt wurde. Die Frisur à la Victorienne, auch bekannt als „viktorianische Pompadour“, bestand darin, das Haar hoch auf dem Kopf zu stapeln und es mit einer Reihe von Kämmen und Nadeln zu befestigen. Diese Frisur wurde so beliebt, dass sie einfach als "à la Parisienne" bekannt wurde und von Frauen auf der ganzen Welt kopiert wurde.

how to get runway style hair

Neben seiner Arbeit als Friseur war de Paris auch für seine Innovationen in der Haarpflege bekannt. Ihm wird die Erfindung einer Reihe von Haarpflegeprodukten zugeschrieben, darunter ein Haarwasser, das häufig zur Behandlung von Schuppen und anderen Kopfhauterkrankungen eingesetzt wurde. Er entwickelte auch ein Haarglätteisen, mit dem glatte, glatte Frisuren kreiert wurden, die damals in Mode waren.

De Paris' Arbeit als Friseur und Innovator in der Haarpflege machte ihn zu einer wichtigen Figur in der Modewelt. Seine Kreationen wurden weithin nachgeahmt und sein Einfluss ist immer noch in modernen Frisuren zu sehen. Obwohl er vielleicht nicht so bekannt ist wie einige der anderen Modeikonen seiner Zeit, sind die Beiträge von de Paris zur Modewelt unbestreitbar und werden auch heute noch von Modebegeisterten gefeiert.

Ein weiterer einflussreicher Modedesigner, der sich auf einen talentierten Friseur verließ, war Christian Dior. Dior war bekannt für seine Liebe zu Schönheit und Glamour, und seine Frisuren zeigten oft weiche, lockere Locken und komplizierte Zöpfe. Um diese Looks zu kreieren, verließ sich Dior auf die Fähigkeiten seines persönlichen Friseurs Johnny Johnson. Johnson war bekannt für seine Fähigkeit, elegante, feminine Hochsteckfrisuren zu kreieren, die die Designs von Dior perfekt ergänzten, und er half Dior dabei, einige der kultigsten Looks der Modegeschichte zu kreieren.

Promi-Friseur/Friseur: Johnny Johnson

Johnny Johnson war ein britischer Friseur, der vor allem für seine Arbeit als persönlicher Friseur von Christian Dior bekannt ist. Johnson wurde im frühen 20. Jahrhundert geboren und begann seine Karriere als Friseur in London, bevor er schließlich nach Paris zog, um im Salon von Dior zu arbeiten.

the best hairstyles in high fashion

Johnsons bedeutendster Beitrag zur Modewelt kam in Form des „Dior-Schnitts“, einer Frisur, die er für Diors Models kreierte. Der Dior-Schnitt war eine kurze, glatte Frisur, die in den 1950er Jahren bei modischen Frauen sehr beliebt wurde . Es zeichnete sich durch seine Präzision und scharfen Linien aus und trug dazu bei, das Aussehen der Ära zu definieren.

Yves Saint Laurent war ein weiterer einflussreicher Modedesigner, der sich bei der Umsetzung seiner Vision auf einen erfahrenen Friseur verließ. Saint Laurent war bekannt für seine avantgardistischen Designs und seine Liebe zum Unkonventionellen, und seine Frisuren zeigten oft kräftige Formen, leuchtende Farben und übertriebene Texturen. Um diese Looks zu kreieren, verließ sich Saint Laurent auf die Fähigkeiten seines persönlichen Friseurs Julien d'Ys. D'Ys war bekannt für seine Fähigkeit, ausgefallene, avantgardistische Frisuren zu kreieren, die die Grenzen konventioneller Schönheit sprengten, und er half Saint Laurent dabei, einige der gewagtesten und innovativsten Looks der Modegeschichte zu kreieren.

your hairstylist can help you get runway style hair

Yves Saint Laurent Friseur: Julien d'Ys 

Julien d'Ys war ein französischer Friseur, der vor allem für seine Arbeit als Privatfriseur von Yves Saint Laurent bekannt ist. Im frühen 20. Jahrhundert geboren, begann d'Ys seine Karriere als Friseur in Paris, bevor er schließlich für die Arbeit im Salon von Saint Laurent eingestellt wurde.

d'Ys bedeutendster Beitrag zur Modewelt war der „Saint Laurent Bob“, eine Frisur, die er für die Models von Saint Laurent kreierte. Der Saint Laurent Bob war eine kurze, glatte Frisur, die in den 1960er Jahren bei modischen Frauen sehr beliebt wurde. Es zeichnete sich durch seine Präzision und scharfen Linien aus und trug dazu bei, das Aussehen der Ära zu definieren.

Alexander McQueen war ein weiterer einflussreicher Modedesigner, der sich auf einen talentierten Friseur verließ, der ihm half, seine ikonischen Looks zu kreieren. McQueen war bekannt für seine avantgardistischen Designs und seine Liebe zum Unkonventionellen, und seine Frisuren zeigten oft kühne Formen, komplizierte Zöpfe und gewagte Farben. Um diese Looks zu kreieren, verließ sich McQueen auf die Fähigkeiten seines persönlichen Friseurs Guido Palau. Palau war bekannt für seine Fähigkeit, mutige, ausgefallene Frisuren zu kreieren, die McQueens Designs perfekt ergänzten, und er half McQueen dabei, einige der kultigsten Looks der Modegeschichte zu kreieren.

Guido Palau, der berühmte britische Friseur

Guido Palau war ein britischer Friseur, der vor allem für seine Arbeit mit dem Modedesigner Alexander McQueen bekannt ist. Palau wurde in den 1960er Jahren geboren und begann seine Karriere als Friseur in London, bevor er schließlich für McQueens Laufstegshows angeworben wurde.

Palaus bedeutendster Beitrag zur Modewelt waren die Frisuren, die er für die Modenschauen von McQueen kreierte. Palau arbeitete eng mit McQueen zusammen, um eine Reihe mutiger, avantgardistischer Frisuren zu entwickeln, die dazu beitrugen, den Look von McQueens Kollektionen zu definieren. Zu Palaus kultigsten Kreationen für McQueen gehören die „Hummel“-Frisur aus der „Bumster“-Kollektion, die „Spinnen“-Frisur aus der „Voss“-Kollektion und die „Schmetterlings“-Frisur aus der „Plato’s Atlantis“-Kollektion.

Zusätzlich zu seiner Arbeit mit McQueen hat Palau auch mit einer Reihe anderer Modedesigner zusammengearbeitet, darunter Marc Jacobs, Prada und Chanel. Er hat auch an zahlreichen Editorial-Shootings für Modemagazine gearbeitet und war Creative Director für eine Reihe von Haarpflegemarken.

Palaus Arbeit als Friseur und Mitarbeiter von Modedesignern hat ihn zu einer wichtigen Figur in der Modewelt gemacht. Seine kühnen, avantgardistischen Frisuren inspirieren und beeinflussen weiterhin andere Friseure, und seine Arbeit hat dazu beigetragen, die Grenzen dessen zu verschieben, was mit Haaren möglich ist. Obwohl er vielleicht nicht so bekannt ist wie einige der anderen Modeikonen seiner Zeit, sind Guido Palaus Beiträge zur Modewelt unbestreitbar und werden auch heute noch von Modebegeisterten gefeiert.

Abschließend spielen Barbiere eine entscheidende Rolle in der Modebranche, indem sie Designern helfen, den perfekten Look für ihre Modelle zu kreieren, von Coco Chanel bis Alexander McQueen, auf die sich viele der einflussreichsten Modedesigner der Geschichte verlassen haben die Fähigkeiten und das Fachwissen talentierter Friseure, um ihre Vision auf dem Laufsteg zum Leben zu erwecken.

.

Jetzt einkaufen

„Ich liebe die Interaktion mit den Menschen, die auf meinem Stuhl sitzen. Und ich liebe das kleine Funkeln in ihren Augen, das sagt: „Wow, ich fühle mich wirklich gut! Ich sehe toll aus!“ Das war – und ist immer noch – ziemlich mächtig für mich. Es ist eine sofortige Befriedigung! Es spielt keine Rolle, wie schlecht ihr Tag gelaufen ist, in diesem Moment fühlen sie sich großartig. Und der Friseur hat ihnen dieses Gefühl gegeben.“

Tabatha Kaffee