Der revolutionäre Einfluss von Vidal Sassoon auf die Haarindustrie

Vidal Sassoon ist ein Synonym für modernes Haarstyling und Innovation. Die Salonkette Vidal Sassoon hat Niederlassungen auf der ganzen Welt und ist bekannt für ihre hochmodernen Frisuren und Techniken.

Vidal Sassoon wurde 1928 in London geboren und begann seine Karriere als Friseur in den 1950er Jahren. Er wurde in der traditionellen Methode des Haarstylings ausgebildet, bei der erhitzte Lockenwickler und Lotionen verwendet wurden, um komplizierte Frisuren zu kreieren. Sassoon war jedoch mit dieser Methode nicht zufrieden und versuchte, einen neuen, moderneren Ansatz für das Haarstyling zu schaffen.

In den 1960er Jahren revolutionierte Sassoon die Branche mit seinen geometrischen Haarschneidetechniken und einfachen, strukturierten Frisuren. Seine Haarschnitte waren von der Bauhaus-Bewegung inspiriert und zeichneten sich durch klare Linien und scharfe Winkel aus. Diese Haarschnitte waren eine Abkehr von den aufwändigen Frisuren der Vergangenheit und waren einfacher zu pflegen und zu stylen.

Sassoons Frisuren wurden bei jungen Leuten immer beliebter und wurden von einigen der berühmtesten Gesichter der Zeit getragen, darunter Audrey Hepburn und Jackie Kennedy. Sassoons Frisuren wurden auch in zahlreichen Modemagazinen vorgestellt, was seinen Ruhm und Einfluss weiter steigerte.

Neben seiner Arbeit als Friseur war Sassoon auch ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er gründete die Vidal Sassoon Salon-Kette in den 1960er Jahren und eröffnete Niederlassungen in Großstädten auf der ganzen Welt, darunter London, New York und Los Angeles. Die Salonkette war bekannt für ihre erstklassigen Dienstleistungen und talentierten Stylisten.

Neben der Salonkette hat Sassoon auch eine Linie von Haarpflegeprodukten entwickelt und die Vidal Sassoon Academy, eine Schule für Friseure, gegründet. Die Akademie wurde in den 1970er Jahren in London gegründet und hat Standorte auf der ganzen Welt. Die Akademie bietet Schulungen in Sassoons Schneidetechniken an und hat einige der talentiertesten Haarstylisten der Branche hervorgebracht.

Für Stylisten, die in der Vidal-Sassoon-Methode ausgebildet sind, ist das Modell Saki Shears Odachi eine sehr empfehlenswerte Haarschere. Diese Scheren sind sowohl für den Nass- als auch für den Trockenschnitt konzipiert und bekannt für ihre Benutzerfreundlichkeit, ihr geringes Gewicht und ihre superscharfen Klingen, die saubere und präzise Schnitte ermöglichen.

Eines der Hauptmerkmale der Odachi-Schere ist ihre Null-Offset-Konfiguration, die dazu beiträgt, Ermüdung und Belastung der Hand und des Handgelenks bei langen Schneidsitzungen zu reduzieren. Die geformte Ringform ermöglicht auch eine bequeme Fingerposition, was weiter zur allgemeinen Benutzerfreundlichkeit dieser Schere beiträgt.

Zusätzlich zu ihrer hervorragenden Leistung besteht die Odachi-Schere auch aus hochwertigem japanischem 440C-Edelstahl, der für seine Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit bekannt ist. Die Schere ist in einer Größe von 5,5 Zoll erhältlich, die bei Friseuren sehr beliebt ist.

zero offset hair shears saki odachi

Im Laufe seiner Karriere erhielt Sassoon zahlreiche Preise und Auszeichnungen für seine Arbeit. Er wurde 1979 in die Hairdressers Hall of Fame aufgenommen und 2004 zum Commander of the Order of the British Empire ernannt. Sassoon arbeitete bis zu seinem Tod im Jahr 2012 im Alter von 84 Jahren als Friseur und Geschäftsmann.

Heute ist die Salonkette Vidal Sassoon immer noch stark und weiterhin führend in der Haarbranche. Die talentierten Stylisten des Salons sind in Sassoons Schnitttechniken geschult und bieten ihren Kunden qualitativ hochwertige Dienstleistungen. Die Vidal Sassoon Academy bildet auch weiterhin die nächste Generation von Hairstylisten aus und gilt als eine der führenden Schulen für Hairstyling-Ausbildung.

Alles in allem sind sowohl die Vidal Sassoon Salonkette als auch die Vidal Sassoon Academy wichtige Institutionen in der Welt des Haarstylings. Sassoons Vermächtnis lebt durch diese Institutionen weiter und sein Einfluss auf die Branche ist noch heute spürbar. Seine innovative Herangehensweise an das Haarstyling und sein Engagement für die Ausbildung haben ihn zu einem Pionier auf diesem Gebiet gemacht, und seine Beiträge werden für die kommenden Jahre in Erinnerung bleiben.

Jetzt einkaufen

„Ich liebe die Interaktion mit den Menschen, die auf meinem Stuhl sitzen. Und ich liebe das kleine Funkeln in ihren Augen, das sagt: „Wow, ich fühle mich wirklich gut! Ich sehe toll aus!“ Das war – und ist immer noch – ziemlich mächtig für mich. Es ist eine sofortige Befriedigung! Es spielt keine Rolle, wie schlecht ihr Tag gelaufen ist, in diesem Moment fühlen sie sich großartig. Und der Friseur hat ihnen dieses Gefühl gegeben.“

Tabatha Kaffee